Commodore zurück in Deutschland

Neue C64-Gehäuse ab Weihnachten 2016

Commodore Logo

Nach einigen Jahren Pause darf schon bald mit einer Reihe neuer Produkte gerechnet werden, die weltweit mit dem Markennamen Commodore vertrieben werden. Die in Retro-Kreisen sehr bekannte individual Computers GmbH aus Nordrhein-Westfalen lizenzierte die Rechte von der Polabe Holding N.V.


Aus Alt Mach' Neu: c64c-Gehäuse ab Herbst 2016

Als erstes Produkt werden von der iComp GmbH ab Herbst/Winter 2016 neu produzierte c64c-Gehäuse inklusive original Commodore-Label angeboten. Dafür wurde die original Spritzgussform angeschafft, mit der der Hersteller Commodore früher das Modell c64c produzierte. Mit dem neuen Gehäuse kann man seinen Brotkasten von den Spuren der vielen Jahre befreien, die seit seiner Produktion vergangen sind.
Der Vertrieb der Gehäuse wird exklusiv durch den Online-Shop des Return Magazins durchgeführt.

Ein Neues Commodore Zeitalter bricht an

C64 cases rendered
Für diese neuen C64-Gehäuse mussten höchste Qualitätsstandards eingehalten werden, die mit der Marke Commodore verbunden werden.

2016: Neue C64-Hardware in Vorbereitung

Im Mai des Vorjahres erschien mit großem Erfolg die neue Hauptplatine C64 Reloaded (C64R), das Platinendesign wurde von Jens Schönfeld entwickelt. Der nach kurzer Zeit ausverkaufte C64 Reloaded ist mit der original Hardware kompatibel und passt selbstverständlich in alle C64-Gehäuse. Derzeit wird an den Vorbereitungen von zwei neuen Versionen des C64R unter dem Commodore-Label gearbeitet. Mit der Veröffentlichung weiterer technischer Details darf bald gerechnet werden.

Geschäftsführer Jens Schönfeld kommentierte: „Als ich zum 11. Geburtstag einen C64 geschenkt bekam, hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich 32 Jahre später mal selbst Commodore-Geräte auf den Markt bringen werde. Eine besondere Ehre ist es für mich, dass die iComp GmbH nach langer Zeit die erste Firma ist, die alle technischen Anforderungen des Lizenzgebers erfüllen konnte. Ich empfinde das als besonders hohe Auszeichnung für die Qualität unserer Produkte.

Über den C64:

Der Commodore 64 gilt als der meistverkaufte Heimcomputer der Welt. Seit Anfang 1982 wurden Schätzungen zufolge bis zu 30 Millionen Exemplare verkauft. Trotz der umfangreichen Ausstattung galt der C64 im Gegensatz zu seinen Wettbewerbern als erschwinglich, was ihm zu seinem Siegeszug in vielen Privathaushalten verholfen hat. Das Interesse an diesem Gerät ist in allen Teilen der Welt bis heute ungebrochen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Wegen der enormen Nachfrage nach dem C64R musste der Verkauf streng limitiert werden. Die beiden neuen Commodore-Mainboards sollen diesbezüglich in absehbarer Zeit für Abhilfe sorgen.

Über individual Computers GmbH:

Schon seit seinen Jugendtagen ist der Unternehmer Schönfeld ein begeisterter Anhänger von Retro-Computern, vor allem die Hardware von Commodore hat es ihm angetan. Schönfeld studierte technische Informatik an der RWTH Aachen. Seit 1994 entwickelt und vertreibt er Platinen und Zusatzgeräte für 8- und 16-Bit Computer, insbesondere für den C64 und Amiga. Neben eigenen Produkten bietet die iComp GmbH auch Design services im Bereich Embedded hardware, Telekommunikation und Sicherheitstechnik an.

Pressekontakt:

individual Computers Jens Schönfeld GmbH
Im Zemmer 6
52152 Simmerath
Fax: +49 (0)241 12088
E-Mail Adresse:  press@icomp.de

Über Polabe Holding N.V.

Die Polabe Holding NV mit Sitz in Luxemburg ist die Eigentümerin der Commodore Markenrechte, eine weltweit bekannte Marke für Computer und Unterhaltungselektronik. Polabe Holding NV hat die Rechte an der Traditionsmarke im Jahr 2014 von C=Holdings BV übernommen.
Kontakt:  press@commodorecorp.com

Zurück