Silversurfer

Nicht lieferbar

Bitte anmelden um produktbezogene Nachrichten zu erhalten.
Ab 31,13

Silversurfer ist eine high-Speed serielle Schnittstelle für den Amiga, aber auch für andere Computer die einen clock port bieten (z.B. C64 mit Nordic Replay).

  • Für A1200, Buddha Flash (Silversurfer Limited Edition auch für Speichererweiterung A604n oder andere Karten mit Uhrenport geeignet, die ein Modul mit Kabel voraussetzen)
  • Kompatibel mit den vier Uhrenports auf dem Z4 A1200 Zorro board
  • Optionaler Adapter für A600 und alte Buddha/Catweasel Modelle
  • Baudrate bis 460800 Baud, MIDI kompatibel
  • Unterstützung von niedrigen Baudraten und langen Kabeln
  • Niedrige CPU-Last durch große Fifos
  • 25-poliger serieller Port (IBM-standard, daher auch 9-pol Sub-D möglich)
  • Superflaches Design, paßt mit allen bekannten A1200 Erweiterungen (auch mit der BVision!)
  • Einfache Installation der Hardware: Farbfoto mitgeliefert!
  • Einfache Installation der Software: Einfach von der disk booten!
  • Kompatibel mit Digitalkameras, Miami, Terminalprogrammen, Faxprogrammen, und allen Programmen die serial.device benutzen
  • Kompatibel mit Melody 1200 Soundkarte auf dem gleichen Uhrenport!
  • Unterstützung für bis zu zehn Silversurfer boards in einem Computer


Silversurfer ist die kostengünstige Alternative für die Erweiterung von Amigas mit einer seriellen Schnittstelle. Dabei wurde zwar darauf geachtet, daß der Preis stimmt, bei der Leistung gibt es jedoch keinerlei Kompromisse: Die höchste Baudrate ist höher als so manches Zubehörteil es kann, die Software ist schlicht und einfach hundertprozentig, und es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten den Silversurfer im Computer unterzubringen.

Silversurfer wird komplett mit Zubehör geliefert, Sie erhalten ein vollständiges Paket mit dem Sie gleich loslegen können. Es gibt keine Kostenfalle durch Kabel, Adapter oder sonstiges Zubehör das Sie teuer zukaufen müssen.

Natürlich kann der Silversurfer mechanisch nicht allen Karten ausweichen. Mit Zorro-Boards von Mikronik und RBM gibt es einen Konflikt, der nicht lösbar ist. Als Ausgleich unterstützt der Silversurfer als erste Karte die vier Uhrenports, die auf dem neuen Z4-Board für den Amiga 1200 zur Verfügung gestellt werden.
Wer nicht wechseln will, kann den Silversurfer auf dem Uhrenport des Buddha Flash betreiben, der paßt problemlos in jeden Amiga mit Zorro-Steckplätzen.

Ein weiterer Vorteil der Karte sind die exzellenten Treiber. Minimale CPU-Belastung für uneingeschränktes Multitasking und Kompatibilität mit aller uns bekannter Software, begleitet von einer nie zuvor gezeigten Einfachheit der Installation machen den Silversurfer zur ersten Wahl für jedermann. Egal ob Sie mit einem A600 ohne Turbokarte oder mit einem voll ausgestatteten A4000 unterwegs sind, Silversurfer wird sicher Ihre Daten transportieren.

Treiber und technische Details finden Sie in unserem WIKI.

Silversurfer installed in A1200